Mastkletterbühnen Projekte

Scanclimber® Mastkletterbühnen eignen sich für alle Arten von Fassadenarbeiten, Installationen, Maurerarbeiten und den Umgang mit Passagieren und Materialien.

Der Grand Tower in Frankfurt ist das höchste Wohngebäude in Deutschland (2018). Scanclimber® von Tractel® lieferte 12 kundenspezifische Einheiten des Monster SC8000, 2 Einheiten des Maxus SC5000 und 4 Einheiten des Kosmos SC4000 Mastkletterarbeitsbühne für anspruchsvolle Fassadenarbeiten bei diesem Bauprojekt.

Frankfurts höchster Wolkenkratzer

Der Grand Tower Tower ist ein riesiges Wohnhaus in Frankfurt. Mit einer beeindruckenden Höhe von 172 Metern ist es das höchste Wohngebäude in Deutschland. Das 47 Stockwerke umfassende Gebäude verfügt über insgesamt 401 Wohnungen zwischen 41 m2 und 300 m2. Das im Herzen der Stadt gelegene Projekt umfasst viele Premium-Features wie ein privates Sonnenuntergangsdeck im 43. Stock, einen fast 1000 m2 großen Dachgarten, Lounges und Swimmingpools, die das Ambiente eines Fünf-Sterne-Hotels widerspiegeln. Ein Teil dieses Megaprojekts zu sein, ist für Scanclimber angesichts des Umfangs, der Lage und der Komplexität des Gebäudeentwurfs eine Frage von immensem Prestige. Dies war eine der anspruchsvollsten Aufgaben im Hinblick auf die Entwicklung spezieller zusätzlicher Konfigurationen für die eingesetzten Mastkletterarbeitsbühnen.

Herausforderungen

grand tower balkonies

Das Projekt umfasst die Installation von Balkonen und Fassadenelementen wie Geländer und Glasplatten, die den Balkon abdecken. Dieses Projekt bringt aufgrund des ungewöhnlichen Grundrisses des Gebäudes viele Herausforderungen in Bezug auf den vertikalen Zugang mit sich.

  • Die Struktur des Gebäudes ist sehr unregelmäßig, mit unebenen Oberflächen und einer Reihe von Ecken und Kanten. Der Zugang zu jedem Winkel und jeder Ecke eines solch komplizierten Designs erfordert extrem spezialisierte Konfigurationen der Mastkletterarbeitsbühnen.
  • Die Balkone, auf denen der größte Teil der Arbeiten durchgeführt wird, sind nicht gleich groß und nicht gleichmäßig verteilt.
  • Der Einbau von Fassadenelementen unter und über der Balkonkonstruktion stellt eine eigene Herausforderung dar.
  • Es gibt viele Ecken des Gebäudes, die mit Standard-Mastkletterarbeitsbühnen Konfigurationen unzugänglich sind.
  • Die Überwindung der Höhe von 172 Metern auf einer engen Zeitachse erfordert eine systematische Änderung der vertikalen Zugangslösungen. Beim Bau solch hoher Strukturen kann das häufige Auf- und Abbewegen von Plattformen die Effizienz beeinträchtigen. Plattformen werden manchmal auch zur Lagerung von nicht installierten Gerüsten und Geländern verwendet.

Scanclimber verfügt über verschiedene Arten von Plattformverlängerungen wie SDE (Sliding deck extension) und ARE (All reach extension), die sehr gut mit normalerweise unzugänglichen Räumen zurechtkommen. In diesem Fall übersteigt der Bedarf jedoch die Kapazität und Reichweite der bestehenden Erweiterungen.

Die Lösung

Nach monatelangem, intensiven Brainstorming und Tests kam das innovative Team von Scanclimber zu einer Lösung, die als Vorzeigeprojekt für kundenspezifische und spezialisierte Lösungen dieses Projekts bezeichnet werden kann. Wie aus dem obigen Layout ersichtlich ist, ist jede Plattform-Konfiguration einzigartig. Selbst traditionelle Plattformerweiterungen wie das ARE sind für ihre Aufgaben auf drei verschiedenen Plattformen maßgeschneidert.

grand tower drawing a

Die folgende Tabelle enthält die Einzelheiten der Zusammensetzung der einzelnen Plattformen.

Einheit Nr.MCWP Anordnung (SC8000)Erweiterungen verwendetZusätzliche Information
Unit 1 Single
  • SDE
  • MACB
  • SDE 1: 0.2-1.6 m x 5.2 m
Unit 2 Single
  • 2 X SDE
  • MACB
  • SDE 2: 0.2-1-6 x 3.2 m
  • SDE 3: 0.2-1.7 x 5.2 m
Unit 3 Single
  • 3 X SDE
  • SDE 4: 0.2-1.7 x 1,2 m
  • SDE 5: 0.2-1.4 x 2 m
  • SDE 6: 0.2-1.4 x 5.6 m
Unit 4 Single
  • Feste Erweiterung
Unit 5 Single
  • ARE
  • 3.6 m deck
Unit 6 Single
  • Standard platform
 
Unit 7 Single
  • 1 X SDE
  • MACB
  • SDE 7: 0.2-1.6-3,6 m
Unit 8 Single
  • 2 X SDE
  • MACB
  • SDE 8: 0.2-1.7 x 5.2 m
  • SDE 9: 0.2-1.7 x 5.2 m
Unit 9-10 Twin
  • 2 X SDE
  • MACB
  • ARE
  • SDE 10: 0.2-1.6-4.4 m
  • SDE 11: 0.2-1.6-4.4 m
  • ARE: 7 m deck
Unit 11 Single
  • EE
 
Unit 12 Single
  • ARE
  • EE
  • ARE: 7 m deck

Scanclimbers spezielle Produktkonfigurationen

12 SC8000 Einheiten mit unterschiedlichem Modifikationsgrad wurden für dieses 172m hohe Projekt verwendet. Einige von ihnen beinhalteten Mastkletterarbeitsbühnen mit den bekannten Scanclimber-Erweiterungen wie ARE und SDE.

  • Sechs MCWPs wurden mit insgesamt 11 Schiebedeckverlängerungen unterschiedlicher Länge und Anordnung ausgestattet.
  • Drei Mastkletterarbeitsbühnen wurden mit All Reach Extensions (ARE) ausgestattet. Für dieses Projekt wurden zwei verschiedene ARE-Typen verwendet; einer mit einem 7 m langen Deck und der andere Typ mit einem 3,6 m langen Deck.

all reach extension front1

Die Verlängerung ARE mit einem 7 m langen Deck ist ein Standardprodukt aus dem Katalog von Scanclimber. Er kann um ±45° gedreht werden und hat eine Nutzlastkapazität von 240 kg (d. h. zwei Personen mit Werkzeug).

grand tower are

Die Verlängerung ARE mit einem 3,6 m langen Deck war eine für dieses Projekt konzipierte Sonderkonstruktion. Die ARE kann sich um 360° drehen und hat eine Nutzlastkapazität von 120 kg (d. h. eine Person mit Werkzeug).

grand tower balkonies with platforms

Eine SC8000 mit Doppelmastanordnung, an der sowohl das Schiebedeck als auch die All-Reach-Verlängerungen angebracht sind.

Innovationen

Die ungewöhnliche Struktur dieses Projekts bot die Gelegenheit für Innovationen in Form von neuartigen Plattformverlängerungen bei Scanclimber. Im Folgenden finden Sie eine Liste der in diesem Projekt verwendeten neuen Add-ons und Erweiterungen.

  • Mast area covering bridge (MACB) ist eine Vorrichtung, die bei Mastkletterarbeitsbühnen verwendet wird, die mit einem Schiebedeck oder anderen manuellen Verlängerungen ausgestattet sind. Der Zweck einer MACB ist es, den Bereich hinter dem Mast abzudecken. Es bildet eine Brücke zwischen zwei benachbarten Erweiterungen. Ein MACB kann einer Nutzlast von 120 kg standhalten.
  • grand tower bridge drw

  • Randverlängerungen sind spezielle verschiebbare Verlängerungen, die den Zugang zu den Räumen unter und über den Kranverankerungen ermöglichen. Diese Verlängerungen sind an beiden Seiten der Plattform befestigt und ermöglichen es, die Plattform bis zu einer Länge von 2 m (1 m auf jeder Seite) zu verlängern. Die Edge Extensions haben eine maximale Nutzlastkapazität von 240 kg, d. h. zwei Personen mit Werkzeug.
  • grand tower edge ext drw

  • Puffertransportplattform ist eine zusätzliche Ausrüstung, die unter dem MCWP platziert wird und dazu dient, Fassadenelemente zu tragen oder zu lagern, die die Nutzlastkapazität des MCWPs überschreiten können. Die Pufferplattform ist mit Stahlseilen mit dem Hubrahmen der Mastkletterbühne verbunden. Die auf der Mastklettterarbeitsbühne vorhandenen Dienstleitern ermöglichen den Zugang zu den Pufferplattformen. Die Pufferplattformen haben eine Nutzlastkapazität von 240 kg.
  • grand tower buffer transport pltf

  • - Rampen-/Wanderplattformen: Hierbei handelt es sich um eine neue Art von Zusatzeinrichtungen, die den Arbeitern den Zugang von einer Mastklettterarbeitsbühne zu einer anderen Mastklettterarbeitsbühne ermöglichen. Die neuen Rampentore sind wie kleine Brücken zwischen zwei Mastkletterbühnen.
  • grand tower sc8000 with walking ramp

  • - Feste Erweiterungen: Bei einigen MCWPs gab es auch einige kundenspezifische feste Erweiterungen. Diese Erweiterungen wurden hauptsächlich für den Zugang zu den Ecken des Gebäudes genutzt.

Fazit

Die Bereitstellung eines vertikalen Zugangs zu Hochhäusern mit unregelmäßigen Grundrissen ist immer eine Herausforderung. Das Grand-Tower-Projekt bildete dabei keine Ausnahme. Dies ist bei weitem das schwierigste Projekt, das von Scanclimber bearbeitet wurde, was den Umfang der Anpassungen betrifft. Sie hat zur Schaffung neuer Arten von Mastkletterarbeitsbühnen-Erweiterungen geführt, die nun Teil unseres umfangreichen Produktkatalogs sein werden.

Projektfakten 
Standort des Projekts Frankfurt
Hauptauftragnehmer gsp Städtebau GmbH
Verwendete Maschinen MCWP mit mehreren Erweiterungen
Modelle
Länge der Plattformen Unterschiedliche Längen für unterschiedliche Plattformen
Max. Arbeitshöhe 172 m
Plattformnutzlast Unterschiedliche Nutzlasten
Die Hauptverwendung der Plattformen Fassadenarbeiten, Balkoninstallation
Verwendete Sonderausbauten
  • Schiebedeckverlängerung
  • Reichweitenverlängerung
  • Mast area covering the bridge
  • Edge extension
  • Buffer assembly platforms
  • Ramp / walking platforms
  • Fixed extensions
Projektzeitschiene Dezember 2017- April 2020